TV in Rotenburg und Marburg unterwegs

Nach dem Lauf sind alle zufrieden

In Rotenburg zum Strandfestlauf gingen, bei angenehmen Lauftemperaturen, 182 Läufer am Freitagabend an den Start. Vom TV Hessisch Lichtenau reisten fünf Starter an, die alle auf die 5 Kilometrestrecke gingen. Gegenüber den letzten Jahren wurde die Streckenführung leicht geändert, es gab eine 2,5 Kilometer lange Wendepunktstrecke.

Schnellster TV-Starter war Jacob Rühling, er wurde mit 22:14 Minuten in der MU20 Dritter. In der WU14 starteten Larissa Müller und Emily Schwarz, sie liefen auf der ersten Runde gemeinsam. In der zweiten Runde konnte sich Larissa leicht absetzen, mit 26:19 Minuten wurde sie zweite, gefolgt von Emily auf Platz drei in 26:36 Minuten. Für André Müller war es der erste Start überhaut in einem Laufwettkampf. Er wurde von seinem Trainer Markus Rühling begleitet und blieb mit 27:21 Minuten gleich unter der eigentlichen angestrebten Zielzeit von 30 Minuten. Für alle eine großartige Veranstaltung mit Livemusik, Bratwurst und einem Bier zum Ausklang.

In Marburg ging Rene Herden beim Marburger Nachtmarathon an den Start. Er hatte sich für die halbe Distanz über 21,095 Kilometer entschieden. Los ging es um 19 Uhr in der Oberstadt am Rathaus. Entlang der Lahn und durch die Lahnauen führte der Weg bis ins Zielstadion. Für Rene Herden blieb die Zeit bei 1:45:04 Stunden stehen, was in der M45 einen guten 20. Platz bedeutete.

Bilder: https://photos.app.goo.gl/WTiqWuYo45znK94v5

  Rotenburg
5.000 m2.Müller, Larissa26:19WU14
3.Schwarz, Emily26:36WU14
3.Rühling, Jacob22:14MU20
3.Müller, André27:21M40
4.Rühling, Markus27:23M50
Marburg
21.095 m20.Herden, Rene1:45:04M45