Rodgau 50 Kilometer Ultralauf mit drei TV Startern

Vor dem Start noch schnell ein Foto

Sonnenschein und kaum Wind, die besten Bedingungen, um einen Ultramarathon zu laufen. Der RLT Rodgau hatte zum 24. Ultramarathon eingeladen und um die 450 Läufer sind dem Aufruf gefolgt. Vom TV Hessisch Lichtenau sind drei Läufer angereist, um einen der ersten großen Läufe im Jahr 2024 unter die Füße zu nehmen. Gestartet wurde um 10 Uhr und gelaufen wurde auf einem 5 Kilometer langen Rundkurs. Die Stimmung auf und an der Strecke war gut, es wurde lautstark gejubelt und Musik gemacht.

Für René Herden war es der erste Wettkampf auf der 50 Kilometerdistanz, er erreichte das Ziel nach 4:49:51 Stunden und belegte den Rang 23 in der M45. Erstmalig unter 5 Stunden auf dieser Distanz lief Markus Rühling, für ihn blieb die Uhr im Ziel bei 4:53:14 Stunden stehen, was Rang 19 in der M55 bedeutete. Mit 4:59:35 Stunden blieb Alfred Jilg ebenfalls unter der magischen 5 Stundengrenze, er wurde 23. in der M55. Gemeinsam belegten die Lichtenauer Läufer noch Rang 11 in der Teamwertung. Alle drei waren im Ziel erschöpft, aber mit ihren erbrachten Leistungen zufrieden. Zur Belohnung gab es nach dem Duschen noch ein großes Stück Kuchen und einen warmen Kaffee in der Sporthalle.

Bilder: https://photos.app.goo.gl/xdZW7xHE9sgRaW7i6

50 km23.René Herden4:49:51M45
19.Markus Rühling4:53:14M55
23.Alfred Jilg4:59:35M55