Aufgeweichte Wege zum Weihnachtslauf

Noch kalt und noch sauber vor dem Start

Am zweiten Weihnachtstag machte sich auch in diesem Jahr wieder eine Gruppe aktiver Läufer auf, um gemeinsam die 13 Kilometer lange Weihnachtslaufrunde zu genießen. Der tagelange Regen hatte die Wege aufgeweicht und teilweise auch in Bäche verwandelt, aber das schreckte die Läufer nicht zurück. Pünktlich zum Start um 10 Uhr am Sandberg, wurde es von oben trocken und auch blauer Himmel zeigte sich. Erst ging es am Schwedenkreuz vorbei in Richtung Sankt Ottilien. Über die Sängerbuche folgte die Gruppe ein Stück dem Premium Wanderweg, bevor es über Eschenstruth wieder zurück zum Sandberg ging. Im Ziel am Sandberg angekommen, gab es für alle noch Tee und Kekse zum Abschluss.

Ich danke allen Mitläufern, insbesondere Alfred und Marcel, die mir auch dieses Jahr wieder geholfen haben, die Strecke zu erkunden. Danke auch an Andrea und Ralf, die die Verpflegung organisiert haben.

LG Markus

Bilder: https://photos.app.goo.gl/kJttq5HdVX9Vg5kB9