13. Marathon in Kassel bewegt auch den TV

Auestadion am Samstag

Mit 21 Startern war der TV Hessisch Lichtenau bei der 13. Auflage das Kassel Marathons mit dabei. Wie auch in den Jahren zuvor startete der Minimarathon bereits am Samstag auf der Damaschkenstraße. Auf einer 4,2 Kilometer langen Runde ging es zum Auestadion wo die Läufer von einem tobenden Publikum empfangen wurden. Positiv aus Sicht des TV war, dass sich alle 16 Jugendlichen unter den ersten Tausend Zieleinläufern befanden. Was bei einem Starterfeld von über 4.000 Jugendlichen schon eine gute Leistung darstellte. Mit 16:48 Minuten war Elijah Muth der schnellste TV Starter und belegte den Gesamtplatz 20. Mit 18:12 Minuten und Platz 63 war Nina Herget die schnellste TV Athletin. Danach folgte gleich ein Dreierschlag, die Plätze 100 bis 103 gingen an den TV. Jacob Rühling, Devlin Forciniti und Naima Muth gingen fast zeitgleich über die Ziellinie. Schon zum zehnten Mal in Folge, war auch in diesem Jahr die Schule am Fischbach mit einigen Kindern vertreten. Gemeinsam mit den TV Läufern wurde sich warm gemacht und man sammelte sich nach dem Wettkampf zusammen im Stadion. Für alle Läufer war dieses Großereignis wieder eine tolle Erfahrung.

Beim Halbmarathon am Sonntag ging Ilona Hildmann auf die Strecke, sie holte in der W55 mit 1:47:14 Stunden den dritten Platz. Um 10 Uhr startete der Hauptlauf über 42,195 Kilometer. Diese Distanz hatten sich gleich vier TV Athleten ausgesucht. Durch den späten Start ging das Rennen in die Mittagshitze hinein und alle Sportler hatten auf den Asphaltstraßen zu leiden. Mit 3:57:41 Stunden war Alfred Jilg der schnellste TV Starter, er belegte in der M50 den Platz 24. In der gleichen Klasse schafften Markus Rühling und Jan Poppenhäger Rang 33 und 48. Manuela Klockmann erreichte nach 4:04:35 Stunden als sechste in der W40 das Auestadion.

Es sind noch etliche TV Läufer auf der Strecke unterwegs gewesen. Meistens mit anderen Athleten zusammen, in einer Staffel des Arbeitgebers.

Bilder: https://photos.app.goo.gl/XR94DLgchadThh7w5

4.200 m 995. Emily Schwarz 24:50 W9
378. Emily Wunderlich 21:47 W10
521. Katja Kraus 22:42 W10
114. Immanuel Schwalm 19:20 M10
136. Finn Gippert 19:37 M11
240. Moritz Klockmann 20:46 M11
63. Nina Herget 18:12 W12
132. Laurenz Maron 19:34 M12
204. Benni Sörgel 20:22 M12
102. Naima Muth 19:11 W13
628. Lara Sophie Imdahl 23:15 W13
101. Devlin Forciniti 19:10 M13
248. Jonathan Schwalm 20:48 M13
20. Elijah Muth 16:48 M15
100. Jacob Rühling 19:10 M15
162. Florian Schnellhammer 19:58 M15
21.095 m 3. Ilona Hildmann 1:47:14 W55
77. Carsten Neumeier 2:02:53 M55
42.195 m 6. Manuela Klockmann 4:04:35 W40
24. Alfred Jilg 3:57:41 M50
33. Markus Rühling 4:13:11 M50
48. Jan Poppenhäger 4:35:48 M50