Gute Leistungen vom TV entlang der Fulda

Der letzte Lauf zum Nordhessencup wurde in Kassel vom WVC ausgerichtet. 318 Starter kämpften noch mal um die letzten Punkte zur Serienwertung, darunter auch 15 Lichtenauer. Die Strecke entlang der Fulda ist flach und schnell, es wurden ausschließlich Wendepunktstrecken gelaufen.

Über 1 Kilometer bewies Tamino Brumm noch mal seine gute Form und belegte als Gesamtdritter den Platz eins in der MU16. Valentin Brumm benötigte 4:04 Minuten und Katja Krause 4:17 Minuten.

Über 5 Kilometer war Ilona Hildmann mit 23:47 Minuten die schnellste TV Athletin und gewann die W55. Jacob Rühling wurde mit 24:11 Minuten in der MU16 Dritter, mit 10 Sekunden Abstand folgte Moritz Klockmann auf Platz zwei in der MU12.

Bis zur Autobahnbrücke über die Fulda, mussten die Starter über 10 Kilometer laufen. Rainer Setzekorn schaffte die schnellste Zeit in 48:48 Minuten. Jana Ludwig freute sich über einen dritten Platz in der W20 und Wolfram Schulze erreichte Platz zwei in der M65. Wie in den letzten Rennen auch, gewann Liesel Schöffel-Segewiß ihre Altersklasse die W65.

Zweimal zur Autobahnbrücke und zurück liefen die beiden TV Starter über die 20 Kilometerdistanz. Nicole Hobein war mit 1:46:32 Stunden die schnellste, einheimische Läuferin, sie belegte Rang zwei in der W45. Jan Poppenhäger ließ es mit 1:51:15 Stunden ruhig angehen, er befindet sich in der Marathonvorbereitung.

1.000 m 10. Mia Wunderlich 5:19 WU10
6. Katja Kraus 4:17 WU12
7. Emily Wunderlich 4:30 WU12
5. Valentin Brumm 4:04 MU12
4. Lara Imdahl 4:28 WU14
1. Tamino Brumm 3:37 MU16
5.000 m 2. Moritz Klockmann 24:21 MU12
3. Jacob Rühling 24:11 MU16
1. Ilona Hildmann 23:47 W55
10.000 m 3. Jana Ludwig 53:34 W20
5. Rainer Setzekorn 48:48 M50
1. Liesel Schöffel-Seggewiß 56:35 W65
2. Wolfram Schulze 52:39 M65
20.000 m 2. Nicole Hobein 1:46:32 W45
7. Jan Poppenhäger 1:51:15 M50