Pfingstsportfest in Allendorf Eder

Am Pfingstmontag fuhren vier Athleten vom TV Hessisch Lichtenau zum Pfingstsportfest nach Allendorf Eder. Dort wollten die Athleten noch einmal über 800m an den Start gehen, bei schwülen Temperaturen keine leichte Aufgabe.

Den Anfang machte Tabea Rehbein, da das Feld in der weiblichen U20 eher klein war, startete sie mit den Männern, was sich für sie als Vorteil erwies. Sie konnte von Beginn des Rennens gut im Mittelfeld mitlaufen und ließ den Kontakt zu den Männern vor ihr nicht abreißen. Sie überquerte die Ziellinie mit Saisonbestleistung von 2:34 Minuten und konnte somit ihre Altersklasse gewinnen.

Im nächsten Rennen ging es für Jonathan und Immanuel Schwalm sowie für Moritz Klockmann gemeinsam an den Start. In einem recht großen Starterfeld lief Jonathan von Beginn an mutig im vorderen Feld mit und wurde am Ende mit neuer persönlicher Bestzeit von 2:43 Minuten und Platz eins belohnt. Für Immanuel war es der erste Start über diese Distanz und er machte seine Aufgabe sehr gut. Er konnte sich mit Moritz zusammen gegen alle, mindestens ein Jahr älteren Mitläufer, durchsetzen und sie erreichten am Ende Platz zwei und sechs.