Hessische Meisterschaften in Kassel und Gelnhausen

Tabea Rehbein

Ende Mai fanden im Auestadion in Kassel die Hessischen Meisterschaften der U18/Aktiven statt, vom TV Hessisch Lichtenau war Tabea Rehbein mit von der Partie, die an diesem Wochenende in die Frauenklasse hochgemeldet wurde, um vor heimischen Publikum noch einmal ihre Form zu testen, bevor es eine Woche später zu ihren Meisterschaften der U20 nach Gelnhausen ging. Bei den überraschend hohen Temperaturen an diesem Tage, ging es gleich nach dem Start in einem rasant hohen Tempo zur Sache. Tabea versuchte mitzugehen, musste aber aufpassen, dass sie dem hohen Anfangstempo nicht Tribut zollen musste und konnte den Wettkampf mit Platz 6 zufrieden beenden.

Eine Woche später fanden die Hessischen U20 Meisterschaften statt. Bei ebenfalls sehr sommerlichen Temperaturen fanden die Athleten in Gelnhausen ein gut besuchtes Stadion vor, was die Athleten sehr motivierte, ein gutes Rennen abzuliefern. Auf Grund des hohen Starterfeldes musste in 2 Läufen gestartet werden, Tabea startete im ersten Lauf und konnte die erste Runde gut im Feld mitlaufen. In der zweiten Runde wurde mächtig auf das Tempo gedrückt und Tabea musste ihr Kämpferherz auspacken, um nicht abreißen zu lassen. Ihr Mut wurde belohnt und sie konnte die Ziellinie nach 2:36 Minuten überqueren und konnte zufrieden ihren Ausflug nach Südhessen beenden.