Erster Volkslauf in Vellmar mit toller TV Beteiligung

?????????????

Unter dem Namen „1. Ahnepark-Lauf“ organisierte am Freitag die LG Vellmar ihren ersten Volkslauf im Rahmen der Nordhessencupserie. Gleich zum Debut reisten 646 Läufer aus der Region an, um die neuen Strecken unter die Füße zu nehmen. Mit dabei waren auch 36 aktive Läufer vom TV Hessisch Lichtenau. Das Wetter spielte mit und so ging es bei nahezu optimalen Temperaturen am Freitagabend auf die unterschiedlichen Distanzen.

Wie immer eröffneten die Bambini die Laufveranstaltung mit ihren 400 Meterrennen. Philip Herget war mit 1:31 Minuten der schnellste TV Starter, er freute sich über den dritten Platz in der MU 8.

Mit 15 TV Startern waren die zweieinhalb Sportplatzrunden über 1.000 Meter am stärksten besetzt. Über Klassensiege freuten sich Florian Schnellhammer in der MU 16 in 3:50 Minuten und Milena Klockmann in der WU 16 in 4:20 Minuten. Schnellster TV Starter war Devlin Forciniti, er benötigte 3:30 Minuten und wurde in der MU 14 mit Platz zwei belohnt. Trotz eines Sturzes belegte Laurenz Maron den dritten Platz in der MU 12. Allgemein gab es in dem stark besetzten Starterfeld etliche Stürze, in die einige TV Jugendliche verwickelt waren und die ein gutes Abschneiden verhinderten.

Auf der 5 Kilometerrunde starteten zehn TV Läufer. Sarah Hildmann freute sich über ihren Klassensieg in der WU 23 in 23:52 Minuten. Schnellste TV Zeit holte Timo Brumm, er lief die Distanz in 21:17 Minuten, was für ihn den zweiten Platz in der MU 14 bedeutete. Insgesamt belegten sechs TV Starter in ihren Altersklassen zweite Plätze.

Die 10 Kilometerrunde verlief durch den Ahnepark, unter der B 7 hindurch in Richtung Mönchehof, hier war auch eine anspruchsvolle Steigung zu überwinden, bevor es zurück nach Vellmar ging. Am schnellsten schaffte dies Rainer Setzekorn, er benötigt 48:35 Minuten. Ihm folgten Jürgen Fischbach und Jan Poppenhäger, alle in der M 50 unterwegs. Sophie Rühling belegte als einzige TV Starterin den ersten Platz in der WU 18.

Zwei Runden mussten die drei Athleten vom TV auf der 17,3 Kilometer langen Strecke absolvieren. Platz fünf in der M 50 erreichte Markus Rühling mit der schnellsten TV Zeit von 1:26:01 Stunden. Ihm folgten Ralf Grunewald (M 45) und Franz Bosch (M 55).

Einen Ausflug nach Büren machte Alfred Jilg, er ging an den Start zum 33. Bürener Volkslauf über 17,5 Kilometer. Dort belegte er den fünften Platz in der Klasse M 50 in 1:24:28 Stunden.

400 m 3. Philip Herget 1:31 MU 8
57. Fabian Weber 2:39 MU 8
29. Mia Wunderlich 2:06 WU 8
37. Lina Sörgel 2:11 WU 8
1.000 m 7. Neo Sörgel 4:15 MU 10
7. Katja Kraus 4:29 WU 10
16. Emily Wunderlich 4:47 WU 10
26. Emily Schwarz 5:02 WU 10
3. Laurenz Maron 3:43 MU 12
7. Benni Sörgel 3:58 MU 12
9. Moritz Klockmann 4:00 MU 12
10. Finn Gippert 4:02 MU 12
11. Valentin Brumm 4:08 MU 12
20. Marco Schwarz 4:47 MU 12
14. Emilia Gippert 4:29 WU 12
21. Nina Herget 5:48 WU 12
2. Devlin Forciniti 3:30 MU 14
1. Florian Schnellhammer 3:50 MU 16
1. Milena Klockmann 4:20 WU 16
5.000 m 6. Joachim Bünger 23:04 M 55
8. Waldemar Schwarz 24:12 M 35
2. Jacob Rühling 24:23 MU 16
2. Tamino Brumm 21:17 MU 14
1. Sarah Hildmann 23:52 WU 23
2. Tabea Rehbein 23:14 WU 20
2. Lara Sophie Imdahl 26:35 WU 14
2. Ilona Hildmann 23:55 W 50
9. Martina Frantz 33:47 W 50
2. Anne-Carin Maron 23:30 W 35
10.000 m 9. Rainer Setzekorn 48:35 M 50
10. Jürgen Fischbach 49:59 M 50
11. Jan Poppenhäger 50:46 M 50
1. Sophie Rühling 53:42 WU 18
17.300 m 7. Franz Bosch 1:42:16 M 55
5. Markus Rühling 1:26:01 M 50
11. Ralf Grunewald 1:29:49 M 45
33. Bürener Volkslauf
17.500 m 5. Alfred Jilg 1:24:28 M 50

Bilder: https://www.flickr.com/photos/141344083@N08/albums/72157670536705977